KW 29 – Sport am Morgen oder „los los los“

Seit einigen Wochen mache ich nun morgens vor der Arbeit für 30 Minuten Sport – aktuell meist auf unseren Crosstrainer. Tatsächlich habe ich seit Januar nach einem guten Zeitfenster zum Sport machen gesucht und nun steht fest, ich stehe auf Frühsport.

Zeitfenster

Erst habe ich mir als Zeitfenster den Mittagsschlaf von Jo ausgesucht, aber nach dem wir das Gästezimmer (wo die Sportgeräte stehen) zum Arbeitszimmer umgebaut haben, passte es nicht mehr. Daher habe ich erst einmal wieder nicht geschafft regelmäßig Sport zu machen.
Motiviert durch einige Accounts auf Instagram habe ich mir ein neues Zeitfenster überlegt und zwar morgens, denn Abends weiß ich bereits das ich es nicht regelmäßig schaffen werde Sport zu treiben. Nun laufe ich tatsächlich täglich meine 30 Minuten und fühle mich damit erst einmal sehr wohl.

Mehr Bewegung

Zusätzlich versuche ich mit den Kindern möglichst viel zu machen. Wir fahren mit dem Rad, laufen den „Sportpfad“ bei uns durch den Wald oder gehen spazieren. Das alles zusammen genommen sorgt dafür, dass wir uns alle mehr bewegen. Leider spielt das Wetter nicht so mit und anstatt ins Planschbecken zu gehen, verbringen wir mehr Zeit auf dem Fahrrad.

Schrittzähler

Vor einigen Wochen habe ich eine Fitnessuhr bekommen, mit der ich kontrollieren kann ob ich zusätzlich zum Sport noch auf meine 10.000 Schritte komme und mittlerweile komme ich auch auf meine Schritte.

Fazit

Diese Woche war wieder so schnell um, zwischen Arbeiten, Sport, Hausarbeit, Fahrradtouren, Spielplätzen, Spaziergänge und „Wald-Sportpfad“ verflog die Zeit. Dazwischen hat Sam noch sein erstes Zeugnis bekommen und Jo hatte seinen letzten Tag in der Krippe.
Nun sind wir erst einmal 3 Wochen im Urlaub und genießen die Zeit.